Museumsinitiative in OWL e. V.

Strommuseum Trafoturmstation Schlangen Mitte

Ansgar Hoffmann 2016

Ansgar Hoffmann 2016

Neu!

Das Strommuseum Trafoturmstation Schlangen Mitte ist das Wahrzeichen der historischen Geschichtsroute und der „Leuchtturm“. In deutschlandweit einzigartiger Bauweise über dem Schlänger Bach macht das Technikdenkmal die Anfänge des elektrischen Stroms im dörflichen Raum deutlich und zeigt die Entwicklung und den Fortschritt der Elektrifizierung „vor Ort“.
Mit der Straßenbahn kam im Jahr 1912 die elektrische Stromversorgung nach Schlangen und 1925 entstand in der Ortsmitte die erste Transformatorenturmstation. Durch die nahezu vollständig erhaltene historische Ausstattung mit Transformator, Schalttafeln und Sicherungselementen wird ein Stück Technikgeschichte sichtbar. Unterschiedliche Informationstafeln dokumentieren zusätzlich den raschen Wandel im Bereich der Versorgung mit Licht und Kraft. Schaltzellen und Räumlichkeiten werden auch für Wechselausstellungen genutzt: Neben 100 Jahre alten funktionstüchtigen Glühbirnen, die noch alte Kohlefäden enthalten und keinen Wolframdraht, sind auch ungewöhnliche Leuchten und Lichtobjekte in Glühbirnenform von bedeutenden internationalen Designern zu sehen. Weiterlesen

Historisches Museum Bielefeld

Klang der Frömmigkeit. Luthers musikalische Erben in Westfalen Posaunenengel klein
LWL-Wanderausstellung zum Reformationsjubiläum

4. März bis 29. April 2017

Wer kennt ihn nicht – den Weihnachtsklassiker „Ihr Kinderlein kommet“? Die wenigsten wissen jedoch, dass er in der heute bekannten Form aus Gütersloh stammt. Westfalen verfügt über ein vielfältiges kirchenmusikalisches Erbe. Mit der Wanderausstellung „Klang der Frömmigkeit. Luthers musikalische Erben in Westfalen“ widmet sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Kooperation mit dem rock’n’popmuseum Gronau und mit Unterstützung der Evangelischen Kirche von Westfalen dem Einfluss der Reformation auf die Musik bis zur Gegenwart. Weiterlesen

BauernhausMuseum Bielefeld

40 Frauen – Das Überleben organisieren A3_40_Frauen_04
Ostwestfälische und lippische Frauenschicksale 1945 – 1949
Ausstellung des Literaturzirkels OWL e.V.
5.2. – 25.2.2017

Flucht, Vertreibung, Hunger, Gewalt und Krankheit standen für die oft hoffnungslosen Situationen, in denen sich zahllose Frauen nach dem Ende des Kriegs befanden. Der Literaturzirkel OWL e.V. befragte 40 Frauen aus Ostwestfalen-Lippe zu ihren Erlebnissen in den Nachkriegsjahren. Wie erlebten sie ihren Alltag in den Trümmerlandschaften, in denen sie sich einrichten mussten? Mit welchen Mitteln und Methoden versuchten sie, sich und ihre Familien durch Mangel, Hunger und Kälte zu retten? Weiterlesen

LWL Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage

Das große Warten Lage
8.1. – 17.4.2017

Geflüchtete in Westfalen. Fotografien von Brigitte Kraemer

Rund eine Millionen Menschen kamen 2015 auf der Flucht vor Krieg, Not und Unterdrückung in der Hoffnung auf ein freies Leben nach Deutschland. Nach langen Wegen der Flucht und der Ankunft begann für sie die Zeit Wartens in Notunterkünften und Übergangswohnungen – Warten auf die Entscheidung, ob Deutschland Asyl und Sicherheit gewährt. Die Herner Fotografin Brigitte Kraemer hat Geflüchtete in verschiedenen Städten Westfalens ein Jahr lang begleitet. Die Ausstellung gibt Einblicke in den Alltag zwischen Ankunft und Anerkennung. Weiterlesen

Naturkundemuseum im Marstall (Paderborn)

Glanzlichter 2016 k4-03-castro-highl
13.01.2017 – 17.04.2017

Die Ausstellung zeigt die prämierten Bilder des internationalen Naturfotowettbewerbs „Glanzlichter“ aus dem Jahr 2016. Bereits seit 15 Jahren werden die jeweils aktuellen Fotos am Jahresanfang mit großem Erfolg im Naturkundemuseum präsentiert. In einer eher publikumsarmen Zeit der Marstall-Museen motivieren die faszinierenden Naturfotos sehr viele Menschen zum Ausstellungsbesuch. Die Wettbewerbs-Kategorien lauteten diesmal „Prächtige Wildnis“, „Schönheit der Pflanzen“, „Natur als Kunst“, „Künstler auf Flügeln“, „Säugetiere“, „Vielfalt aller anderen Tiere“, „Wildtiere in der menschlichen Umwelt“ und „Schwarz-weiß“. Beteiligt hatten sich 1.131 Fotografen und Fotografinnen aus 38 Ländern mit insgesamt 21.654 Bildern. Keine leichten Entscheidungen für die Jury. Das Ergebnis des schwierigen Auswahlverfahrens ist auch diesmal wieder höchst beeindruckend. 87 grandiose Naturaufnahmen auf höchstem Niveau. Weiterlesen

Museum Wäschefabrik Bielefeld

Stoffgeschichten – Erinnerungsstücke waesche
13.11.2016 – 26.2.2017

Jedes Stück Stoff bietet Stoff für eine Geschichte. 40 Erinnerungen von Mädchen und Frauen von 9 bis 75 Jahren, die mit einem alten Kleidungsstück oder Stoffrest verknüpft sind, hat die Detmolderin Christa Meier-Drave gesammelt und in Collagen verwoben. Das Museum Wäschefabrik präsentiert diese Erinnerungsstücke zusammen mit gestalteten Objekten der Künstlerin: Ehemals Alltagsgegenstände, verweisen sie nicht nur auf Spuren der Erinnerung, sondern werden selbst zu neuen Erzählstücken. Weiterlesen

Lippisches Landesmuseum Detmold

REVOLUTION jungSTEINZEIT Pflug
Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen
2. Juli 2016 – 26. Februar 2017

Die Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen präsentiert einzigartige Fundstücke von der Zeit der Dinosaurier bis in den Zweiten Weltkrieg. Aufwändige Inszenierungen, 15 Medienstationen, zahlreiche Mitmachelemente und Objekte zum Anfassen machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Der Hauptausstellungsbereich widmet sich der „Jungsteinzeit“, dem wohl größten Umbruch in der Menschheitsgeschichte: Nach 2,5 Millionen Jahren, in denen der Mensch als Jäger und Sammler lebte, wird er vor 12.000 Jahren erstmals sesshaft, errichtete Siedlungen mit festen Gebäuden, begann Getreide anzubauen und Vieh zu züchten. Weiterlesen

Kunstmuseum im Marstall

Das Kunstmuseum im Marstall des Schlosses Paderborn-Neuhaus wird die Städtische Kunstsammlung, deren Anfänge auf die 1970er Jahre zurückgehen, Marstall bild Radiobeherbergen. Sie birgt heute bemerkenswerte Konvolute und Werkgruppen der Malerei und Graphik des 20. Jahrhunderts. U. a. verfügt sie über den umfangreichsten Werkbestand des Malers Willy Lucas, dessen Œuvre als eigenständiger Beitrag zum Spätimpressionismus gilt, zahlreiche Werke namhafter Künstler wie Max Beckmann, E. L. Kirchner oder Emil Nolde sowie eine umfangreiche Sammlung des als „Pioniere der Bildcollage“ in die Geschichte eingegangenen Künstlerpaares Ella Bergmann und Robert Michel. Weiterlesen

Radio auf Rädern
„ erinnern, entdecken, erleben„
Autoradios. Technische Zeitzeugnisse der letzten Jahrzehnte

Ein Auto ohne Radio ist heute kaum noch vorstellbar. Aber die Geschichte dieses Mediums Radioreicht nur bis in die 1920er Jahre zurück. Über erste Versuche des Apparates wird aus Militärkreisen berichtet. Aber auch eine breite Öffentlichkeit begann, sich mit der neuen Möglichkeit, im Auto Unterhaltung und Information zu bekommen, vertraut zu machen.

In der Radiobranche entstanden damals 20 neue Firmen, nur wenige von ihnen überlebten. Blaupunkt und Becker waren die Favoriten im Verkauf. Weiterlesen

Kindermuseum OWL e. V.

Das Kindermuseum OWL e. V. ist ein mobiles Museum und hat daher keinen festen Standort und keine Öffnungszeiten. Informationen über unsere Ausstellungen und wann und wo sie gezeigt werden, finden Sie auf unserer Homepage.

Caspar Ritter von Zumbusch-Museum

ZumbuschIm Geburtshaus des Caspar Ritter von Zumbusch in Herzebrock, Clarholzer Straße 45 (an der B64) befindet sich seit 2011 ein neues Museum. Träger des Museums ist der Heimatverein Herzebrock.
Prof. Dr. h.c. Caspar Ritter von Zumbusch, geboren am 23.11.1830, gehört zu den bedeutendsten Monumentalplastikern und Bildhauern der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Weiterlesen

Alte Synagoge Petershagen

synagoge

Wir haben uns nun einen lange gehegten Wunsch erfüllt und einen kleinen feinen Fotoband über die Alte Synagoge und die jüdische Schule in Petershagen erstellt.

Mit kurzen erläuternden deutschen und englischen Texten und Fotos von Wolfgang Battermann, Tara R. Schuch u.a. zeigt er auf ansprechende Weise die Geschichte der Wiederentdeckung und die Beson-derheiten des einzigartigen Gebäudekomplexes in Petershagen und erinnert an die jüdischen Bürger-Innen des Ortes, die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltverbrechen wurden. Weiterlesen

Museum im Schloss Bad Pyrmont

Museum im Schloss Bad Pyrmont – neu entdecken!
Seit dem 4. Juli ist die neu gestaltete Dauerausstellung zur Stadt- und Badgeschichte geöffnet

Das Museum im Schloss Bad Pyrmont ist in Bewegung und rüstet sich für die Zukunft. Nachdem zum 1. Juni bereits ein Generationenwechsel in der Museumsleitung stattgefunden hat und die junge Kunsthistorikerin Vanessa Charlotte Heitland das Amt von Dr. Dieter Alfter übernommen hat, wird nun auch in den Museumsräumen eine neue Phase eingeläutet. Pyrmont

Nach 28 Jahren erhält die Dauerausstellung zur Stadt- und Badgeschichte ein frisches, zeitgemäßes Gewand. Durch eine moderne Farbgebung, eine originelle Präsentation und Inszenierung der Exponate und durch den Einsatz kreativer Medientechnik wird die Geschichte Bad Pyrmonts zukünftig in all ihren Facetten auf spannende und unterhaltsame Weise neu erleb- und erfahrbar. Weiterlesen

Museum in der Kellnerei“ des Klosters Clarholz

Religion im 20. Jahrhundert  Flüchtlinge
Fotografien von Barbara Klemm

In Münster geboren, war Barbara Klemm seit 1959 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung tätig, seit 1970 als Redaktionsfotografin mit den Schwerpunkten Politik und Feuilleton. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Maria-Sibylla-Merian-Preis (1998) und dem Max-Beckmann-Preis (2009). Barbara Klemm ist seit 1992 Mitglied der Akademie der Künste zu Berlin; sie wurde 2010 in den Orden „Pour le Mérite“ gewählt. Weiterlesen

„Museum in der Kellnerei“ des Klosters Clarholz

Die Heilige Schrift des Christentums und ihre Bilder Bibel_Nürnberg_Flucht

Am Sonntag, 14. Juni, eröffnet der Freundeskreis Propstei Clarholz seine diesjährigen Ausstellungen im „Museum in der Kellnerei“ des Klosters (Osttrakt des barocken Propsteigebäudes). Gezeigt werden in diesem Jahr unter dem leitenden Thema „Die Heilige Schrift des Christentums und ihre Bilder“ Bibelillustrationen des 15. bis 20.  Jahrhunderts aus Beständen der Universitäts- und Landesbibliothek Münster.  Die Spannbreite reicht von der „Ottheinrich-Bibel“ bis zu Marc Chagall. Weiterlesen

Historische Schuhmacherwerkstatt Blomberg

Historische SchuhmacherwerkstattBlomberg Schuhmacherwerkstatt

„Zeig her deine Schuh…“ – unter diesem Motto präsentiert der Heimatverein Blomberg eine historische Schuhmacherwerkstatt in der Stadtbücherei Blomberg. Die Dauerausstellung erinnert an das traditionelle Schuhmacherhandwerk, das seit dem 17. Jahrhundert eine wichtige Rolle im Erwerbsleben der lippischen… Weiterlesen

Salzmuseum Salzkotten

Salzmuseum zeigt die Geschichte des weißen Goldes Salzkotten Salzmuseum

Salz war im Mittelalter überall begehrt und man führte sogar Kriege um das „weiße Gold. In der Stadt Salzkotten hat die Salzgewinnung eine fast 1000jährige Tradition. Das Leben in der Salzstadt zeigt… Weiterlesen

Alte Synagoge Petershagen

Ostgiebel der Synagoge 300dpiDas jüdische Ensemble von Synagoge, Schule und Mikwe in Petershagen ist in seiner Form einzigartig in Norddeutschland.
Die Synagoge, 1845/46 an der  Stelle der baufälligen Fachwerksynagoge von 1796 erbaut, wurde am 10. November 1938  geschändet, die Inneneinrichtung demoliert… Weiterlesen

Teppich-Museum Tönsmann

Teppich-Museum Tönsmann  Museum mit Stele Sonnenuhr

Ein Museum zum Anfassen, Fühlen, Staunen. Das Museum in Espelkamp hat weit mehr zu bieten als nur Teppiche. Exponate der jüngeren Vergangenheit liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Artefakten, die 20.000 Jahre alt sind. Jedes Stück hat seine eigene Geschichte. Bei einer Kostprobe marokkanischen Tees erfahren die Besucher dann auch noch Wissenswertes zur neuen Hinweisstele des Museums, eine über 7 m hohe Sonnenuhr, errichtet aus 1,8 t Edelstahl. Weiterlesen

Kontakt

Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de

OWL

webwork: