Im Mai 1995 zerstörte ein Brand das Haupthaus des ältesten Bauernhaus-Museums in Westfalen, das seit 1917 auf der Ochsenheide in Bielefeld stand. Inzwischen ist der Hof Möllering von 1590 aus Rödinghausen aufgebaut. In 25 Ausstellungseinheiten vermitteln Haupthaus und sechs Nebengebäude nun Einblicke in das „System Hof“, in dem die Landbevölkerung des 19. Jahrhunderts lebte. Alle Ressourcen eines Hofes – Arbeitskraft, Tiere, Gebäude, Ackerflächen, Wälder und Gewässer – mussten optimal eingesetzt werden, um die Lebensgrundlage der Menschen zu sichern. Das Museum zeigt, wie dies gelingen konnte, aber auch, mit welchen Schwierigkeiten die Menschen umgehen mussten. Es fordert mit einem neuartigen Konzept und seiner entdeckenden Gestaltung dazu auf, sich mit Fragen der ländlichen Geschichte auseinander zu setzen. Das Museum wurde dafür mit dem „Special Commendation” des „Museum of the Year Award 2001” ausgezeichnet.

Bauernhaus-Museum Bielefeld gGmbH

Dornberger Straße 82 33619 Bielefeld Tel. (05 21) 5 21 85 50 Fax (05 21) 5 21 85 52 bauernhausmuseum@ owl-online.de www.bielefelder-bauernhausmuseum.de

Öffnungszeiten

1. Februar bis 19. Dezember Di – Fr 10 – 18 Uhr Sa, So 11 – 18 Uhr Karfreitag, Ostermontag, Pfingstmontag 11 – 18 Uhr geöffnet montags ab 14.30 Uhr Trauungen im Museum möglich Eintritt 3,– / 1,50 € Führungen 40,– €