In einem typisch ravensbergischen Fachwerkkotten aus dem 18. Jahrhundert dokumentieren Exponate die Versmolder Geschichte. Zum Thema „Von der Hausschlachtung zur Fleischwarenindustrie“ sind Werkzeuge aus der häuslichen Schlachterei und Wurstzubereitung und Maschinen gezeigt, die später in der Wurstfabrik gebraucht wurden. Die Ausstellungseinheit „Leinen und Segeltuch“ widmet sich der Hanf- und Flachsverarbeitung, die in Versmold eine lange Tradition hatte. Die maschinelle Fertigung und der weltweite Vertrieb von Segeltuch der Firma C. W. Delius machten die Stadt schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts weltweit bekannt. Ferner zeigen Geräte, Werkzeuge und Einrichtungsgegenstände, wie früher im Haus und auf dem Hof gearbeitet wurde. In Sonderausstellungen werden regionale und überregionale Themen aufgegriffen, im Backhaus regelmäßig Brot und Butterkuchen gebacken. Am Museum gibt es einen kleinen Bauerngarten.

Heimatmuseum Versmold

Speckstraße 12 33775 Versmold Tel. (0 54 23) 4 96 08 Post K. H. Niebrügge Münsterstraße 26c 33775 Versmold Tel. (0 54 23) 43 04 Fax (0 54 23) 4 98 76 www.heimatverein-versmold.de

Öffnungszeiten

April bis November Mi 14 – 17 Uhr, So 11 – 17 Uhr Karfreitag, Ostermontag geschlossen Eintritt frei um eine Spende wird gebeten Führungen nach Vereinbarung für Gruppen bis 20 Pers. 10,– € Sonderausstellungen Aktionstage Faltblatt