Das Deutsche Polizeimuseum, beheimatet im alten Bahnhof, zeigt zahlreiche Exponate aus den Bundesländern, des BGS, der Bahnpolizei und der Volkspolizei der DDR. Die Zeitachse reicht vom 19. Jahrhundert bis ins aktuelle Jahrzehnt. Der Bereich, der seit der Erweiterung als Bistro genutzt wird, ist mit in den Ausstellungsbereich einbezogen. Dieser besonderer Bereich mit dem Titel „Davidwache“ ist der Hamburger Polizei gewidmet. Zu sehen sind in der Dauerausstellung unter anderem Uniformen, historische Kopfbedeckungen sowie Ausstattungsgegenstände, die bei der täglichen Arbeit der Polizei zum Einsatz kamen. Nachgestellte Szenen aus dem Polizeileben vermitteln einen Eindruck von der verantwortungsvollen Tätigkeit der Polizisten. Zudem werden besondere Aspekte in den wechselnden Sonderausstellungen angesprochen.

Deutsches Polizeimuseum e. V.

Otto-Mauel-Platz 1 (im alten Bahnhof) 33154 Salzkotten Tel. (0 52 58) 93 04 50 Fax (0 52 58) 93 04 59 Mobil 0170 38 199 38 info@polizeimuseum.de www.polizeimuseum.de

Öffnungszeiten

jeden ersten Sonntag im Monat 13 – 18 Uhr und nach Vereinbarung Eintritt 4,- / 2,- € Behindertennachlass 50 % Kinder bis 6 J. frei Führungen 10,– € soweit das Eintrittsgeld der Gruppe unter 10,- € liegt. Unter www.polizeimuseum.de / Termine werden laufend weitere Öffnungszeiten und Führungen veröffentlicht. Besondere Angebote: Gruppenführungen mit Kaffee und Kuchen nach Vorbestellung altersgerechte Führungen für Kindergruppen ab ca. 3-4 Jahren Führungen für Schulklassen aller Altersstufen Möglichkeit der Fotographie auf einem Polizeimotorrad Wechselausstellungen zu besonderen Themen in unregelmäßigen Abständen Ausleihung von Exponaten und Uniformteilen für z.B. Filmproduktionsgesellschaften andere Museen Theatergruppen Anmietung des integrierten Bistro Davidwache für private Feiern Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern Hochzeiten Betriebsfeiern Autorenlesungen Versammlungen