Seit 1999 ist die wertvolle Privatsammlung des Künstlers und Sammlers Bernd Cassau der Öffentlichkeit zugänglich. Sie umfasst auf Reisen und Auktionen erworbene Objekte ebenso wie eigene künstlerische Arbeiten. Monstranzen, Kelche und Kreuze der vergangenen Jahrhunderte zeigen die Schönheit und Vielfalt sakraler Kunst. Zu den Glanzstücken zählen ein Paderborner Silberbecher von 1700 sowie ein Weihrauchschiffchen aus dem gleichen Zeitraum. Zwei schöne gotische Madonnen aus dem fränkischen und süddeutschen Bereich (um 1460) gehören zu den besonderen Kostbarkeiten der Ausstellung. Die Sammlung zeigt sakrale Kunstwerke über fünf Jahrhunderte. Die zeitliche Spanne der ausgestellten Objekte reicht von der Gotik bis in die Moderne, der Schwerpunkt aber liegt im 19. Jahrhundert. Das neu gestaltete Museum ist ein Kleinod für alle Kunstinteressierten. Ein Besuch lohnt sich.

ars sacrale –
Museum für sakrale Kunst

im Hause Cassau
Grube 7
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 2 35 58
oder 2 37 12
Fax (0 52 51) 28 17 28
info@cassau.de
www.cassau.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr 9.30 – 18.30 Uhr
Sa 9.30 – 13 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Eintritt 3,– / 2,– €
Führungen 4,– € / Pers.
Faltblatt