Seit über zehn Jahren bereichert ein Automuseum die Museumsszene in Ostwestfalen. Im Lemgoer Ortsteil Hörstmar kann man auf 1.400 m2 Automobilgeschichte erleben. Ganz bewusst hat das Museum den Schwerpunkt auf Sportwagen gelegt, hier und dort lockern einige Zweiräder und Fotoapparate aus der Zeit des Wirtschaftswunders die Sammlung auf. Der Schwerpunkt der Präsentation liegt bei Fahrzeugen der Firma Porsche. Ein Highlight ist der Porsche 718 RSK, gefahren vom legendären Rennfahrer Graf Berghe von Trips, mit metallisch glänzender Karosserie aus dem Jahr 1958. Er gehört zu den drei Wagen, die Porsche werkseitig bis 1959 zu internationalen Autorennen eingesetzt hat. Apropos Porsche: Man staunt, was Porsche alles gebaut hat. Stellvertretend dafür steht ein feuerroter Trecker mitten in der Sammlung.

Automuseum „der kleine Lemgoer“

Industrieweg 4
32657 Lemgo

Post
Postfach 626
32636 Lemgo
Tel. (0 52 61) 7 81 60 (So);
(0 52 61) 56 10 (Mo – Fr)
Fax (0 52 61) 1 55 02
dr.raeker@t-online.de
www.automuseum-lemgo.de

Öffnungszeiten

So 12 – 16 Uhr
An Feiertagen geschlossen

Eintritt 5,– / 4,– €
Führungen,
Preis nach Absprache,
Gruppen nach Absprache
Faltblatt