Es begann 1972 mit dem besonderen Hobby des Museumsleiters Hans Kleemeier. Er fing an Urkunden, Uniformen, Helme, Rangabzeichen und weitere Exponate aus dem weiten Feld des Feuerlöschwesens zu sammeln. Anlass war die Zusammenlegung der eigenen Löschgruppe mit zwei weiteren Löschgruppen aus der Gemeinde. Mitte der 1980er Jahre hatte die Sammlung einen Umfang erreicht, der eine öffentliche Ausstellung gebot. So wurde das Feuerwehr-museum 1990 durch den Trägerverein eröffnet. Im Laufe der Jahre hat sich der Sammlungsschwerpunkt „Die Entwicklung der Drehleiter“ ergeben. Etliche Besonderheiten sind in der Sammlung zu finden: Die Pferdedrehturmleiter von 1903 mit ihren 23 Metern ist die größte und schwerste ihrer Art in Deutschland oder die wassergekühlte Magirus-Drehleiter von 1984 und die Hanomag-Drehleiter mit Magirus- Leiteraufbau aus dem Jahre 1954. Weit über 5.000 Sammlungsobjekte aus den Bereichen Atemschutz, Uniformierung, Auszeichnungen und Orden, Wasserförderung und Motorisierung können die Besucher bewundern. Die Exponate sind anschaulich und auch weitestgehend in lebensnahen Situationen aufgebaut und dadurch in ihrer Funktionsweise leicht zu erfahren.

Feuerwehrmuseum

Kirchlengern-Quernheim in Häver
Häverstraße 188
32278 Kirchlengern
Tel. (0 52 23) 7 37 92
kleemeierquernheim@gmx.de

Öffnungszeiten

jeden ersten und
letzten Sonntag
im Monat 11 – 17 Uhr
für Gruppen
nach telefonischer
Vereinbarung

Eintritt 3,– / 2,– €

Führungen
Faltblatt