HerzebrockDie Heimatstube befindet sich im ehemaligen Kloster Herzebrock, das 860 gegründet wurde. Im Zuge der Säkularisierung fiel das Kloster 1803 in den Besitz der Grafen Bentheim- Tecklenburg in Rheda. Seit 1972 bildet neben einer Dauerausstellung zur Geschichte des Klosters Herzebrock die Ostdeutsche Heimatstube einen Schwerpunkt. Im volkskundlichen Bereich sind eine eingerichtete Wohnstube und Schlafkammer, haus- und landwirtschaftliche sowie handwerkliche Geräte und ein Überblick zur Industriegeschichte des Ortes zu sehen. Dem Leben und Wirken des aus Herzebrock stammenden Bildhauers Caspar Ritter von Zumbusch ist eine weitere Abteilung gewidmet.

Heimatstube

Herzebrock-Clarholz
Klosterstraße 7
33442 Herzebrock
Tel. (0 52 45) 27 85

Post
Mühlenstraße 51 A
Hans-Hermann Strickmann
33442 Herzebrock
Tel. (0 52 45) 48 16

Öffnungszeiten
So 15 – 17 Uhr
Heiligabend, Weihnachten,
Silvester, Neujahr, Karfreitag,
Ostermontag geschlossen

Eintritt frei

Führungen frei,

um eine Spende wird gebeten