Werburg-Museum Spenge

buttonbild_herrenhausDie Werburg
Von der im Jahr 1468 zuerst urkundlich erwähnten Wasserburg  bestehen noch vier Gebäude aus sehr verschiedenen Zeiten. Umfangreiche archäologische Grabungen sicherten seit 1995 neue Erkenntnisse über die Geschichte der Anlage. Heute wird das gesamte Ensemble vielfältig genutzt: In den Gebäuden sind das Werburg-Museum, das Werburg-Café, das Standesamt und das Archiv der Stadt Spenge untergebracht.
Im ehemaligen Herrenhaus der Burg befindet sich das Werburg-Museum Spenge. Im ursprünglichen Wohnhaus der Burg finden Sie auch das Werburg-Café, das zu den Öffnungszeiten des Museums zum Besuch einlädt. Buchungen für Gruppen und ein Einblick in das Angebot sind hier möglich:  www.werburg-spenge.de/cafe
Das im Stil der Weserrenaissance errichtete Torhaus beherbergt im klimatisierten Obergeschoss das Archiv der Stadt Spenge. Es ist nicht regelmäßig öffentlich zugänglich.
Das Museum
Ausgestattet mit einem Forscherausweis geht es in der alten Wasserburg durch das ganze Museum – und 350 Jahre in der Zeit zurück. Dort befragen die Besucher ehemalige Burgbewohner zu ihrem Leben und entdecken, wie eine Kanone abgefeuert wurde oder probieren die Jagd mit der Armbrust aus.
Bei Familiennachmittagen, Führungen oder Kindergeburtstagen werden neben der Burggeschichte altes Handwerk, Mode oder Technikgeschichte lebendig. Mit dem Familienkoffer können Familien mit Kindern ab 6 Jahren das Museum spielerisch erkunden.
Einzigartig
Die archäologischen Funde, die rund um die Burganlage entdeckt wurden, verraten, wie vor Ort gekämpft, gearbeitet und nicht zuletzt gespielt wurde. Sie bilden die Grundlage der Ausstellung. In einer nachgestellten Ausgrabung darf selbst ausprobiert werden, wie eine archäologische Grabung funktioniert. Und im Forscherlabor verraten die frisch ergrabenen Funde ihre Geschichte.
Die Burganlage
Untergebracht ist das Museum im sanierten Herrenhaus der Werburg Spenge. Auch ein Torhaus der Burg, eine Scheune, ein Nebengebäude und ein Teil der Wassergräben sind erhalten. Gemeinsam bilden die Gebäude das malerische Werburg-Ensemble.
Betrieben wird das Museum durch den Verein Werburg Spenge e.V.
Werburg-Museum Spenge Werburg 1 32139 Spenge Tel.: 0176 1876 8125 oder 05225 6006894 museum@spenge.de Öffnungszeiten Samstag von 14 bis 17 Uhr Sonntag von 11 bis 17 Uhr Museumsführungen, Schulklassenprogramme und Kindergeburtstage können Sie auch außerhalb dieses Rahmens zu Ihrem Wunschtermin buchen. Für Fragen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne unter der E-Mailadresse museum@spenge oder Telefon 0176 1876 8125 zur Verfügung. Eintritt Erwachsene: € 4,- (Gruppenermäßigung ab 15 Personen € 3,-) Kinder ab 5 Jahren: € 2,- (Gruppenermäßigung ab 15 Personen € 1,50)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Kontakt
Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de
OWL
webwork: