MUSEUM HUELSMANN Kunst + Design

Dior – Schmuckstücke (1955 – 2007) Huels
Sammlung Gisela Wiegert
3. Dezember 2017 bis 27. Mai 2018

 

Dior zählte neben Coco Chanel zu den ersten Modeschöpfern, die dem Schmuck, besonders dem Modeschmuck, eine besondere Rolle zusprachen. Die ersten Kollektionen wurden in Paris und London gefertigt. Der wachsende Erfolg des Modehauses veranlasste Christian Dior, nach einem qualitätvollen Hersteller für eine größere und exklusivere Kollektion Ausschau zu halten. Es kam zur Zusammenarbeit mit dem Pforzheimer Familienunternehmen Henkel & Grosse (gegr. 1907), im Jahr 1955 wurde ein stetig erweiterter Lizenzvertrag geschlossen. Modeschmuck entwickelte sich seitdem zum integralen Bestandteil der Modekollektionen.
Die einzigartige Sammlung von Gisela Wiegert mit Dior-Modeschmuck aus sechs Dekaden ist ausgesprochen kenntnisreich zusammengestellt und sehr umfangreich, so dass ein konzentrierter Blick auf die für die jeweilige Epoche bestimmenden Stilrichtungen möglich ist. Die Ausstellung bietet mit rund 400 Exponaten eine bemerkenswerte Retrospektive.
Die Sammlerin wird zur Eröffnung anwesend sein!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage http://www.museumhuelsmann.de/cms/sonderausstellung.html

MUSEUM HUELSMANN Kunst + Design
Ravensberger  Park 3
D-33607 Bielefeld
Tel. 0521/51 37 67
info@museumhuelsmann.de
http://www.museumhuelsmann.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Kontakt
Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de
OWL
webwork: