Städtische Galerie in der Reithalle

Die Poesie des Lebens bild poesie

7. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018

Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Berliner Nationalgalerie – Sammlung Wagener

Die Gründung der Nationalgalerie ist einem herausragenden Engagement privaten bürgerlichen Mäzenatentums zu verdanken.
Der Berliner Bankier Joachim Heinrich Wagener (1772–1861) stiftete seine Sammlung von 262 Gemälden dem preußischen König unter der Maßgabe, sie zum Grundstock einer künftigen Nationalgalerie zu machen. Nur wenige Wochen nach der Annahme der Schenkung durch Wilhelm I. eröffnete am 22. März 1861 die erste Ausstellung als „Wagenersche und National-Galerie“ im alten Gebäude der Berliner Akademie der Künste Unter den Linden.  Wagener hatte in über 40 Jahren die damals größte private Sammlung zeitgenössischer nationaler und internationaler Malerei in Berlin zusammengetragen.

Städtische Galerie in der Reithalle

Marstallstraße 12
33104 Paderborn-Schloß Neuhaus
Tel. (0 52 51) 88 10 76
oder 88 10 77
Fax (0 52 51) 88 10 61
www.paderborn.de/galeriereithalle

Öffnungszeiten

Di – So 10 – 18 Uhr
2. Weihnachtstag,
Ostermontag 10 – 18 Uhr,
Neujahr 13 – 18 Uhr geöffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Kontakt
Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de
OWL
webwork: