Der Stadt nah gelegene Museumshof repräsentiert eine typische Hofanlage des Mindener Raumes mit Haupthaus, Heuerlingshaus, Scheune, Speicher, Backhaus und Wassermühle. Die Gebäude stammen aus umliegenden Orten und überwiegend aus dem späten 18. Jahrhundert. Die Ausstattung der Häuser zeigt das Leben und Arbeiten auf dem Lande im 19. Jahrhundert. Die Ausstellung im Heuerlingshaus erinnert an die wichtigsten Nebenerwerbshandwerke der Region wie Korbflechterei und Zigarrendreherei. Hinter dem Haupthaus lädt ein Bauerngarten mit Buchsbaumhecken, Kräuterbeet sowie Nutz- und Zierpflanzen zum Verweilen ein. Das Haupthaus beherbergt im Obergeschoss zudem eine kleine ostdeutsche Heimatstube.

Zwei Kunsthandwerkermärkte rahmen die Öffnungszeiten ein: Der Ostermarkt eröffnet drei Wochen vor Ostern die Saison, die mit dem Martinsmarkt Mitte November schließt.

Das Veranstaltungsprogramm ist an der Museumskasse erhältlich.

Museumshof der Stadt Bad Oeynhausen

Schützenstraße 35a
32545 Bad Oeynhausen
Tel. (0 57 31) 9 14 88
Verwaltung (0 57 31) 14 34 10
Fax (0 57 31) 14 19 80

Post
Am Kurpark 3
32545 Bad Oeynhausen
museum@badoeynhausen.de
www.badoeynhausen.de

Öffnungszeiten

April – Oktober
Mi – Sa 14-17 Uhr und So 11-17 Uhr
Karfreitag und Pfingstmontag geöffnet, Ostermontag geschlossen.

Eintritt 2,- / 1,- €
Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis

Das Museum bietet museumspädagogische Programme für Grundschulklassen. Führungen und Angebote für Projektwochen auf Anfrage.