Das Wasserschloss Neuenheerse wurde als Abteigebäude des Damenstifts Heerse 1599 erbaut. Heute beherbergt es die Vereinigten Museen der Kulturstiftung Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder und Helga Schröder. In der naturkundlichen Abteilung wird eine der weltweit größten Tierpräparate-Sammlungen gezeigt, vom Löwen bis zum Eisbären. Die ethnografische Sammlung veranschaulicht das Kunstwerk vieler Länder der Welt. Aus Afrika stammen Figuren, Masken, Goldstaubgewichte und Kultgefäße. Aus der Südsee zeigt das Museum Rindenbaststoffe, Schnitzereien und Muschelschmuck und aus Mittel- und Südamerika können Besucher reiche Textilkunst bewundern. Weitere Abteilungen zeigen Kolonialgeschichte, Jagdkultur und Preußische Geschichte. Das Museum für Europäisches Kulturgut präsentiert zudem alte Haus-, Landwirtschafts- und Handwerksgeräte. Eine Küche, eine Stube und ein Schlafraum geben einen Eindruck vom Wohnen in der „guten alten Zeit“.

Wasserschloss Neuenheerse

Vereinigte Museen für
Naturkunde, Ethnografika und Heimatkunde
Stiftsstraße 2
33014 Bad Driburg-Neuenheerse
Tel. (0 52 59) 93 03 33
Fax (0 52 59) 93 03 33
ms@schloss-heerse.de
www.wasserschloss-neuenheerse.de

Öffnungszeiten

Tägliche Führungen für Gruppen
ab 4 Personen nach Anmeldung
(Büro: Mo – Fr 8.30 – 12.30 Uhr)

Eintritt mit Führung
pro Person 7,– €
bei Gruppen ab
10 Personen 6,– €
Schulklassen 50,– €