Urdorf-Ausstellung und Dorfmuseum

Die Urdorf-Ausstellung „2 000 Jahre Mensch und Natur“ setzt die Welt der Germanen, die weitgehend im Einklang mit der Natur lebten, und die Gegenwart mit ihren Problemen wie Müll, Umweltschäden und Armut in harten Kontrast. Sie soll in erster Linie Denkanstöße geben. Das Dorfmuseum stellt Bellersen in seiner landschaftlichen, wirtschaftlichen und historischen Einbindung vor. Da Bellersen das „Dorf B.“ der „Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff ist, wird dem historischen Hintergrund der Novelle besonderes Augenmerk zuteil. Seinen ungewöhnlichen Charakter erhält das Museum durch die Unterbringung im weiten Bodenraum eines Bauernhauses, dessen Bausubstanz in die Präsentation mit einbezogen ist. Zu besichtigen ist ferner eine aktive Obstbrennerei, die das Obst der gemeindeeigenen Streuobstwiese verarbeitet.

Urdorf-Ausstellung und Dorfmuseum

Meinolfusstraße 28
33034 Brakel-Bellersen
Tel. (0 52 76) 72 02
Fax (0 52 76) 72 02
www.bellersen.de

Öffnungszeiten

Ostern bis Oktober
So 15 – 17 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Eintritt 2,– €
Kinder bis 14 J. frei
Führungen frei
Faltblatt
Aktionstage

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Kontakt
Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de
OWL
webwork: