Angemerkt Mehr als ein Dachboden voller Schätze ist das Stadtmuseum Brakel im „Haus des Gastes“ in Brakel im Kreis Höxter.

Nachgefragt Auf rund 100 m2 wird die Entwicklung der Stadt von der jungsteinzeitlichen Besiedelung im Nethetal bis zur Gegenwart dokumentiert.

Ausgestellt Ein Archiv der Dinge bildet die ausgestellte Sachkultur. Zu sehen sind u.a. archäologische Funde, Repliken mittelalterlicher Urkunden, barockes Schnittglas, bäuerliches Gerät, Gemälde und Stadtansichten u. v. m.

Begleitet Zu zahlreichen Spezialthemen wie z. B. dem Leben in der Steinzeit, der Blütezeit im Mittelalter, der Hexenverfolgung oder der Industrialisierung in Brakel können sich Besucher von Fachpersonal kompetent und unterhaltsam informieren lassen.

Vielfältig Mit den Wechselausstellungen in der „Alten Waage“, der Ausstellungshalle des Museums, werden mehrmals im Jahr unterschiedliche Themen von Kunst bis zur Regionalgeschichte angesprochen.

Lebendig Auf Anmeldung bietet das Stadtmuseum Brakel ein kreatives Programm für Kinder und Erwachsene vom Gestalten mit Ton bis zur kombinierten Museums- und Stadtführung – denn viele bis heute erhaltene Objekte zur Stadtgeschichte Brakels passen gar nicht in
einen Raum … MUSEUMSSTADT BRAKEL

Stadtmuseum Brakel

Am Markt 5
33034 Brakel
Tel. (0 52 72) 36 02 70
Fax. (0 52 72) 36 04 42 70
d.brassel@brakel.de
www.brakel.de

Öffnungszeiten

Di und Do   14 – 16 Uhr
So 14 – 16 Uhr nach Vereinbarung

Wunschtermine jederzeit nach Vereinbarung

Eintritt frei
Führungen,
Preis nach Absprache

Sonderausstellungen
museumspädagogische
Programme
Faltblatt