Monatsarchive: März 2018

Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt

 Uhrenradio – Wenn die Stunde schlägt Radio
Lassen Sie sich auch morgens von Musik wecken? In der neuen Ausstellung 2018 zeigt das Museum im Verstärkeramt einen Querschnitt durch die Geschichte der Uhrenradios. Kaum das Radios mit Lautsprecherbetrieb auf dem Markt waren, entstand der Wunsch, sich morgens mit Musik statt mit Weckergerassel aufwecken zu lassen. So gab es schon in den 1920er Jahren spezielle Radio-Schaltuhren, die das ermöglichen sollten. Wie die aussahen und wie sie geschaltet wurden, zeigen wir in der Ausstellung. Weiterlesen

Lippisches Landesmuseum Detmold

Heiter bis wolkig Schlossgraben-Landestheater_Aquarell_1948 Der Detmolder Maler Heinrich Hopmeier (1911-1964) 10. März - 10. Juni 2018
Der Künstler und Pädagoge Heinrich Hopmeier ist in Detmold vor allem aufgrund seiner Verdienste in pädagogischen Bereich –als Schulleiter des heutigen Grabbe-Gymnasiums - bekannt. Er legte den Grundstein für das erste von drei durchgängig musischen Gymnasien in NRW. Aus seiner Schule gingen viele begabte Bildende Künstler und Musiker sowie Lehrer der musischen Fächer hervor. Die Ausstellung im Lippischen Landesmuseum zeigt aus seinem umfangreichen Nachlass vor allem Arbeiten aus seiner Studienzeit an den Akademien in München und Berlin aus den 1930er Jahren, sowie aus seiner frühen Werkphase in den 1940er Jahren – Landschaften, Porträts und Stillleben sowie Akt- und Tierstudien. Weiterlesen

Naturkunde-Museum Bielefeld

Stammzellen – Ursprung des Lebens Stammzellen-Scanner 11. März – 10. Juni 2018
Die Sonderausstellung „Stammzellen – Ursprung des Lebens“ gibt einen Einblick in eines der spannendsten und umstrittensten Gebiete der Biologie und Medizin. Sie erklärt anschaulich und informativ, was Stammzellen sind, wie sie uns Menschen, aber auch Tiere und Pflanzen ständig erneuern und heute in der regenerativen Medizin eingesetzt wird. Mit ihrer Hilfe kann beispielsweise künstliche Haut hergestellt werden, um Verbrennungsopfer zu behandeln. Sie wird aber auch bereits in der Krebstherapie eingesetzt. Weiterlesen

LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum in Lage

Die 68er-Bewegung in der Provinz Bild001 Wohngemeinschaften, Rockmusik und Hausbesetzungen in Lippe
18.03. – 30.09.2018
Die 68er-Bewegung wird mit den studentischen Protesten in Berlin, mit der Verabschiedung der Notstandsverfassung durch den deutschen Bundestag in Bonn und dem Tod des Berliner Studenten Benno Ohnesorg verbunden. Die vielen jungen Menschen in Lippe beschäftigten in dieser Zeit nicht nur die Ereignisse und Aktionen in den Großstädten. Sie bewegten die Verhältnisse in ihrer Region und sie wollten hier etwas verändern. Mit Freunden und Bekannten entflohen sie den konservativen Ritualen und Festen der Dorfgemeinschaften. Sie suchten nach neuen Freizeit- und Gestaltungsmöglichkeiten und errichteten eigene Milieus und Treffpunkte. Die Jugendlichen und Studenten trafen sich in Szenekneipen wie der Berta in Detmold, im Studentenclub Lemgo, in Jugendzentren oder in dem linken Buchladen Distel. Bands aus der Region coverten aktuelle Songs oder spielten eigene Kompositionen. Aufgetreten sind sie in Detmold im Falkenkrug (hit-club), im Volkshaus, und in Gellers Gaststätten (teen-Club). In Lemgo gab es das Schützenhaus, in Lage die Friedenseiche, in Billinghausen The Club. Die Diskotheken bedeuteten für viele Coverbands das Aus. 1967 eröffnete das Gretna Green – später Why Not – in der Meierstraße als erste Diskothek in Detmold. Weiterlesen

Kontakt

Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de

OWL

webwork: