Museen

Museum Wäschefabrik

verlängert!

Posa…was? Plakat_POS...WAS
Von Borten, Troddeln und Fransen.
Eine Ausstellung zu Posamenten und der Werkstatt Lamm in Bielefeld
10.9.2017 –  24.6.2018

Wer kennt sie nicht – die schmucken Verzierungen an Kleidern und Möbeln, Kissen, Vorhängen und Polstern? Die Bestickungen auf Fahnen und die Tressen der Uniformen? Posamenten gelten seit alters her als schmückendes Beiwerk. In Bielefeld wurde das textile Kunsthandwerk bis 1991 in der Werkstatt Lamm ausgeführt.
Die Ausstellung gibt Einblicke in die Vielfältigkeit der Verwendung von Posamenten und präsentiert mit Objekten, Fotos und Dokumenten der Werkstatt Lamm ein Stück regionale Textilgeschichte. Weiterlesen

Heimat- und Fahrradmuseum im Heimathaus Brakwede

Brackwede

Der Heimatverein Brackwede gegründet 1947 ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein. Er wendet sich an alle, die Ort und Region eingehender kennenlernen wollen. Neben einer ständigen Ausstellung von Alltagsobjekten und Spielzeug… Weiterlesen

Strommuseum Trafoturmstation Schlangen Mitte

Ansgar Hoffmann 2016

Ansgar Hoffmann 2016

Neu!

Das Strommuseum Trafoturmstation Schlangen Mitte ist das Wahrzeichen der historischen Geschichtsroute und der „Leuchtturm“. In deutschlandweit einzigartiger Bauweise über dem Schlänger Bach macht das Technikdenkmal die Anfänge des elektrischen Stroms im dörflichen Raum deutlich und zeigt die Entwicklung und den Fortschritt der Elektrifizierung „vor Ort“.
Mit der Straßenbahn kam im Jahr 1912 die elektrische Stromversorgung nach Schlangen und 1925 entstand in der Ortsmitte die erste Transformatorenturmstation. Durch die nahezu vollständig erhaltene historische Ausstattung mit Transformator, Schalttafeln und Sicherungselementen wird ein Stück Technikgeschichte sichtbar. Unterschiedliche Informationstafeln dokumentieren zusätzlich den raschen Wandel im Bereich der Versorgung mit Licht und Kraft. Schaltzellen und Räumlichkeiten werden auch für Wechselausstellungen genutzt: Neben 100 Jahre alten funktionstüchtigen Glühbirnen, die noch alte Kohlefäden enthalten und keinen Wolframdraht, sind auch ungewöhnliche Leuchten und Lichtobjekte in Glühbirnenform von bedeutenden internationalen Designern zu sehen. Weiterlesen

Kunstmuseum im Marstall

Das Kunstmuseum im Marstall des Schlosses Paderborn-Neuhaus wird die Städtische Kunstsammlung, deren Anfänge auf die 1970er Jahre zurückgehen, Marstall bild Radiobeherbergen. Sie birgt heute bemerkenswerte Konvolute und Werkgruppen der Malerei und Graphik des 20. Jahrhunderts. U. a. verfügt sie über den umfangreichsten Werkbestand des Malers Willy Lucas, dessen Œuvre als eigenständiger Beitrag zum Spätimpressionismus gilt, zahlreiche Werke namhafter Künstler wie Max Beckmann, E. L. Kirchner oder Emil Nolde sowie eine umfangreiche Sammlung des als „Pioniere der Bildcollage“ in die Geschichte eingegangenen Künstlerpaares Ella Bergmann und Robert Michel. Weiterlesen

Kindermuseum OWL e. V.

Das Kindermuseum OWL e. V. ist ein mobiles Museum und hat daher keinen festen Standort und keine Öffnungszeiten. Informationen über unsere Ausstellungen und wann und wo sie gezeigt werden, finden Sie auf unserer Homepage.

Caspar Ritter von Zumbusch-Museum

ZumbuschIm Geburtshaus des Caspar Ritter von Zumbusch in Herzebrock, Clarholzer Straße 45 (an der B64) befindet sich seit 2011 ein neues Museum. Träger des Museums ist der Heimatverein Herzebrock.
Prof. Dr. h.c. Caspar Ritter von Zumbusch, geboren am 23.11.1830, gehört zu den bedeutendsten Monumentalplastikern und Bildhauern der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Weiterlesen

Alte Synagoge Petershagen

synagoge

Wir haben uns nun einen lange gehegten Wunsch erfüllt und einen kleinen feinen Fotoband über die Alte Synagoge und die jüdische Schule in Petershagen erstellt.

Mit kurzen erläuternden deutschen und englischen Texten und Fotos von Wolfgang Battermann, Tara R. Schuch u.a. zeigt er auf ansprechende Weise die Geschichte der Wiederentdeckung und die Beson-derheiten des einzigartigen Gebäudekomplexes in Petershagen und erinnert an die jüdischen Bürger-Innen des Ortes, die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltverbrechen wurden. Weiterlesen

Museum in der Kellnerei“ des Klosters Clarholz

Religion im 20. Jahrhundert  Flüchtlinge
Fotografien von Barbara Klemm

In Münster geboren, war Barbara Klemm seit 1959 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung tätig, seit 1970 als Redaktionsfotografin mit den Schwerpunkten Politik und Feuilleton. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Maria-Sibylla-Merian-Preis (1998) und dem Max-Beckmann-Preis (2009). Barbara Klemm ist seit 1992 Mitglied der Akademie der Künste zu Berlin; sie wurde 2010 in den Orden „Pour le Mérite“ gewählt. Weiterlesen

Salzmuseum Salzkotten

Salzmuseum zeigt die Geschichte des weißen Goldes Salzkotten Salzmuseum

Salz war im Mittelalter überall begehrt und man führte sogar Kriege um das „weiße Gold. In der Stadt Salzkotten hat die Salzgewinnung eine fast 1000jährige… Weiterlesen

Burg Sternberg

Burg Sternberg Burg Sternberg 01_oP Klingendes Museum
Kulturagentur des Landesverbandes Lippe

Das Klingende Museum ist erlebnisreich und ein Highlight für jeden, der die Burg Sternberg besucht. Über 150 Instrumente, die größtenteils aus der Sammlung Peter Harlan… Weiterlesen

Raumstation Bielefeld

In der Mittelstraße 9 in Bielefeld befindet sich die Raumstation – ein Raum, in dem Projekte Station machen und Ideen einen Raum finden können.
Der kleine Raum bietet Einblick in die Arbeit regionaler… Weiterlesen

Museum der Stadt Löhne

 Das Museum der Stadt Löhne präsentiert sich ab dem 16. März  ganz neu. In der neu gestalteten Dauerausstellung geben Räume einen Überblick über Löhner Geschichte(n) von der ersten Besiedlung bis zur Stadtgründung. Es gibt viel zu sehen rund um das Thema Holzhandwerk und das Thema Eisenbahn.

Weiterlesen

Historisches Museum Steinhagen e.V.

Mitten im Zentrum von Steinhagen liegt direkt unter dem fünf Meter hohen Steinhäger Wahrzeichen, dem grünen Steinhäger-Krug, das Historische Museum. In den Räumen der ehemaligen Brennerei Schlichte ist auf über 850 m2… Weiterlesen

Haus Böttcher – Haus der Geschichte

Marsbergs 1. virtuelles Museum

Haus Böttcher ist das älteste Bürgerhaus der Stadt Marsberg (anno 1589). Die umfangreiche, über Jahrhunderte angesammelte Geschichts- und Kultursammlung der Familie Böttcher wurde komplettiert durch weitere Fundstücke und Alltagsgegenstände der Marsberger Bevölkerung des 17.  bis  20. Jahrhunderts. Sie umfasst wertvolle Chroniken und Schriften, Stiche, Postkarten, Fotos (inkl. der Marsberger Kollektion des bekannten Fotografen Charles Gombault aus Leeuwarden/Friesland).  Zu sehen sind auch  Münzen und Siegel der Stadt, archäologische sowie geologische Funde des Marsberger Raumes. Weiterlesen

Freunde Historischer Fernmeldetechnik

Ende 1996 haben sich auf Anregung von Herrn Willi K. Schirrmacher, damaliger Leiter der Telekom-Niederlassung Bielefeld und ehemalige Kollegen aus dem Fernmeldedienst zusammengefunden, um alte Einrichtungen der Fernmeldetechnik zu sammeln und zu erhalten.… Weiterlesen

Museum im Schloss Bad Pyrmont

Museum im Schloss Bad Pyrmont

Seit 1987 befindet sich das „Museum im Schloss“ in den barocken Räumen der ehemaligen Sommerresidenz der Fürsten zu Waldeck auf der Pyrmonter Schlossinsel, die heute den kulturellen Mittelpunkt… Weiterlesen

Stiftung Europäischer Skulpturenpark e. V.

Das mehr als 850-jährige Konvents- und Abteigebäude des ehemaligen Benediktinerinnenklosters und späteren Adelssitzes und die weitläufige umgebende Parkanlage sind Sitz und Ausstellungsrahmen für den 1978 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten gestarteten „Europäischen Skulpturenpark“.… Weiterlesen

Peter-August-Böckstiegel-Haus

Museum Peter August Böckstiegel

Der Maler und Bildhauer Peter August Böckstiegel (1889 –1951) ist einer der wichtigsten Vertreter des Expressionismus in Westfalen. Sein Geburtshaus in Werther ist in seiner ursprünglichen Art erhalten und… Weiterlesen

Museum im ‘Stern’

Im „Stern“, einem der ältesten Steinhäuser der Stadt, ist das Warburger Museum untergebracht. Einen Schwerpunkt der Dauerausstellung bildet die Vor- und Frühgeschichte. Von besonderer Bedeutung ist ein Wandstein aus einer Grabkammer der Wartberg-Kultur… Weiterlesen

Kutschenmuseum

Das Pferd war das wichtigste Arbeitstier, ohne das im bäuerlichen Leben bis zum Zweiten Weltkrieg gar nichts ging. Wer eine Vorstellung von den alten Arbeitsgängen bekommen möchte, ist im Vlothoer Pferde- und Kutschenmuseum… Weiterlesen

Kontakt

Museumsinitiative in OWL e.V.
Projektleiterin Bettina Rinke
c/oLippisches Landesmuseums
Detmold
Ameide 4
32756 Detmold
Telefon: 05231|992548
Fax: 05231|992541
email:
museumsinitiative-owl@t-online.de

OWL

webwork: